Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Aktion / Bericht

Pflanzaktion "Insektenblühwiese" am Ahe Hammer

Pünktlich zum Anschmieden an Himmelfahrt wurde am Denkmal Ahe Hammer etwas für den Artenschutz getan.

Foto: Ralphs Fotos, free pixabay

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung von ÖDP, dem Förderverein des Ahe Hammers und den Grünen wurde mit Kindern aus der Nachbarschaft die Insektenblühwiese auf dem Gelände wieder auf Vordermann gebracht.

Zuerst wurde einiges an Gras aus dem Beet entfernt, um Platz für die wieder ausgesäten Wildblumen und Lavendelpflanzen zu schaffen. Diese wurden fleißig von kleinen Händen verteilt.

Bei zwei weiteren Aktionen in den Ferien wird Astrid Bauriedel (Grüne) mit Jugendlichen aus Pungelscheid noch ein weiteres Beet rund um das Insektenhotel schaffen, welches bepflanzt werden soll.

Dazu hatte die ehemalige Bürgermeisterin von Werdohl, Silvia Voßloh, eine Pflanzspende zugesagt. Diese Zusage wurde von ihrem Nachfolger Andreas Späinghaus an Himmelfahrt erneuert.

Ina Heift von der ÖDP freut sich über die Pflanzaktion: „Artenschutz braucht viele kleine Aktionen wie diese. Besonders erfreulich, dass in diesem Fall auch die Kinder und Jugendlichen aus der Region mitwirken können und so früh lernen, sich für ihre Umwelt einzusetzen.“

Gleichzeitig wird sich nachbarschaftlich um das Denkmal gekümmert.

Jetzt müssen nach dem Hochwasser im letzten Jahr nur noch die Wildbienen wieder einziehen, nachdem auch das Insektenhotel einige „Stuben“ verloren hatte.

 

Zurück