Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP entsetzt über junge Grüne und Piraten

Für die Beibehaltung des Karfreitags als stillen Feiertag

Die ÖDP-Geschäftsführerin Sieglinde Kersting ist entsetzt über die aktuellen Verlautbarungen der Piratenpartei und Grünen Jugend Tanzflashmobs und Demonstrationen zu Karfreitag zu  veranstalten, um Karfreitags-Feiern, ihre Prozessionen und damit christlichen Werte zu stören.

„Ich bin enttäuscht über die Aussage des Piraten-Ratsherrn Powroznik. Es zeigt Respektlosigkeit und Geringschätzung gegenüber Traditionen die seit Jahrhunderten Bestandteil unserer Gesellschaft sind“, so Kersting weiter. „Einer Untergrabung von christlichen Werten folgt eine Untergrabung von gesellschaftlichen Werten. Dem Ansinnen sollte das Verfassungsgericht Grenzen aufzeigen.“

Die ÖDP sieht eine kleine Gruppe von Partygängern die keine Rücksicht nehmen, das sähe man an den letzten Auswüchsen und daraus resultierende Beschwerden am Hafen: Scherben, Urin, Gebrülle in der Nacht ist das Resultat. „Ich kenne genügend junge Menschen, die gerne Party machen, aber die solch eine enthemmte, rücksichtlose Gesellschaft nicht wollen“, erläutert die ÖDP-Politikerin. „Diese zollen einem stillen Feiertag Respekt und können sich dann zurückhalten.“

Sieglinde Kersting, Geschäftsführerin der ÖDP


Die ÖDP Märkischer Kreis verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen