ÖDP NRW ruft zur Demonstration in Köln auf

Tempo machen beim Kohleausstieg

(Köln/Münster) – Die Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen ruft zur Teilnahme an der Demonstration „Tempo machen beim Kohleaussieg“ am 1. Dezember 2018 auf. Nach Meinung der ÖDP NRW kommt es darauf an, Druck auf den Weltklima-Gipfel, die Kohle-Kommission und die NRW-Landesregierung zu machen.

Die ÖDP erwartet für die gleichzeitig in Köln und Berlin stattfindende Demonstration mehrere zehntausend Menschen, die eindringlich den Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohle fordern werden. Die ÖDP NRW wird sich mit einer starken Delegation den der Demonstration in Köln beteiligen.

Anlass der Demonstration sind die Beratungen beim Weltklimagipfel in Polen und die Tagung der Kohle-Kommission in Berlin. In Polen verhandelt die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Deutschland ist meilenweit vom Einhalten seiner Klimaziele entfernt. In Berlin berät die Kohlekommission, ob Deutschland seine Klimaschutz-Zusagen einhält. Dies ist nur durch einen schnellen Ausstieg aus der Kohle – ohne Wenn und Aber – möglich. Die Kohle-Kommission profiliert sich hingegen als Kohle-Erhaltungs-Kommission und gefährdet die deutschen Klimaziele.

Klimaschutz ist nach Auffassung der ÖDP NRW Menschheitsschutz. Es geht hierbei um nicht Mehr oder Weniger als das Ob und Wie die Menschheit in Zukunft leben kann. Die derzeitigen Wetterkapriolen sind ein deutliches Zeichen, dass es eine Minute vor Zwölf ist. Wer hier auf Zeit spielt, wie der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet, versündigt sich an den künftigen Generationen. Die Demonstration in Köln ist für die ÖDP NRW damit auch eine Demonstration gegen die verheerende Kohlepolitik der NRW-Landesregierung.

 

Die Demonstration findet statt am 1. Dezember 2018, 12 Uhr, Köln, Deutzer Werft


Zurück

Die ÖDP Märkischer Kreis verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen